Großartiger Auftakt der MBA Career Talk I Network mit Dr. Frank Dirksen der Rheinmetall AG


Wer die Mechanismen von Karrieren in der Wirtschaft kennt, kann seinen beruflichen Erfolg nachhaltig steigern. Daher adressiert die Vortragsreihe im neuen Format MBA Career Talk | Network relevante Fragen rund um die Karrieren von MBA-Absolventen sowie die individuelle Transformation in eine beschleunigte Karrierespur in der Wirtschaft. Verschiedene Experten vermitteln Kenntnisse zu Karrieren in der Wirtschaft, Alumni berichten von ihren konkreten Erfahrungen, und Unternehmen stellen ihre Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten dar. Dabei fördert der Talk auch den Netzwerkgedanken – eine weitere wichtige Voraussetzung für den nachhaltigen Erfolg in einer Führungsposition.

Zu Gast bei der gestrigen Auftaktveranstaltung war Dr. Frank Dirksen, Koordinator Programmmanagement Defence Programmorganisation Deutschland bei der Rheinmetall AG. Dirksen referierte in der Online Veranstaltung zum Thema „Vom Offizier zum Consultant zum Industrievertreter. Erfahrungen einer ersten beruflichen Reise nach dem MBA.“ Er gab den Teilnehmenden spannende Einblicke in seine bisherige Consulting- und Industrielaufbahn und gab wertvolle Insights in diese beiden Welten.
In seinem Vortrag ging er insbesondere auf die Fragestellungen ein, wie man sich nach dem Dienstzeitende gut aufstellt, welche Vor- und Nachteile das Consulting sowie die Industrie bieten. Hierbei lieferte Dirksen für jeden Bereich hilfreiche Tipps.

Im Anschluss an seine Präsentation traten die Teilnehmenden in Interaktion mit Dirksen und nutzen die Möglichkeit Teilbereiche intensiver zu besprechen und zu hinterfragen.

Das neue Format traf bei den MBA Studierenden, die sich teils sogar aus dem Einsatz u.a. aus Mali zuschalteten, auf großen Zuspruch.

Weitere Veranstaltungen sind bereits in der Planung.

 

ÜBER DEN REFERENTEN


Dr. Frank Dirksen ist Koordinator Programmmanagement Defence Programmorganisation Deutschland bei der Rheinmetall AG in Düsseldorf.

2018 absolvierte er erfolgreich den MBA International Management für Offiziere und Professionals.

HUT AB! ERSTMALIGE TEILNAHME DER MBA INTERNATIONAL MANAGEMENT ABSOLVENTEN AN DER ESB GRADUIERUNGSFEIER


Foto: Michael Bolay.

Strahlende Gesichter und viel Applaus gab es am vergangenen Samstag bei der Graduierungsfeier der Fakultät ESB Business School der Hochschule Reutlingen. Erstmalig beim Festakt dabei waren Offiziere des MBA International Management, ein Kooperationsprogramm des ESB Business und der Universität der Bundeswehr München. Ihnen ist der Balanceakt zwischen den zwei Welten, Beruf und Studienprogramm, erfolgreich gelungen.

Nach den traditionellen Hutwurf-Fotoshootings folgte der feierliche Einzug zum Festakt in den großen Saal der Stadthalle Reutlingen. Die frisch gebackenen MBA Absolventen nahmen in der Reutlinger Stadthalle ihr Zeugnis entgegen. Eigens zur Zeugnisübergabe angereist war Prof. Dr. Merith Niehuss, Präsidentin der Universität der Bundeswehr München, die sich sehr erfreut über die langjährige Kooperation (der Universität der Bundeswehr München und der Hochschule Reutlingen) zeigte.

Weit angereist war auch Festredner Christoph Schell, President HP Americas. Seine Festrede begann der erfolgreiche ESB Alumnus auf Schwäbisch, um dann zwischen Englisch, Französisch und Deutsch zu wechseln. Die ESB Business School habe seinen Blickwinkel erweitert und ihm geholfen, ein „global citizen“ zu werden, sagte Schell. Seine Karriere hat ihn rund um die Welt geführt, von Australien über Dubai und Singapure zählte er Stationen auf. Der in Kirchheim geborene Schell hat heute in den USA eine Position im Top-Management des weltweit agierenden Technologieunternehmens HP inne.

Die Zeremonie in der Reutlinger Stadthalle endete mit dem traditionellen Hutwurf.

Neuer Jahrgang im MBA „International Management“ für Offiziere


Neuer MBA Jahrgang 2008

Am 13. April 2018 begrüßten Prof. Dr. Arjan Kozica, akademischer Leiter des Studiengangs MBA International Management, sowie Dr. Nicol Matzner-Vogel, Geschäftsführerin des Weiterbildungsinstituts casc, die neuen Studierenden auf dem Campus der Universität der Bundeswehr München. Nach einem Sekt-Empfang und einer Vorstellungsrunde wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Studienablauf eingeführt und in Lernteams aufgeteilt.

Bei einem gemeinsamen festlichen Abendessen hatten die neuen Studierenden weiterhin die Gelegenheit, sich näher kennen zu lernen. An den darauffolgenden beiden Tagen starteten die ersten beiden Workshops des Studiums. Wir heißen unseren neuen Jahrgang herzlich willkommen und wünschen Ihnen ein erfolgreiches Studium!